Wir stellen uns vor

Über Dent-de-Lion

Dent-de-Lion ist die erste Firma für Eventfloristik im Raum Solothurn, die sich auf Schweizer Blumen konzentriert. Das kleine Familienunternehmen besteht seit 2016 in Flumenthal. Design, Kunst und die Natur sind unsere Leidenschaft und alles, wofür wir stehen. Mit dieser Überzeugung und Passion führen wir jeden Auftrag aus.

 

Regionale, saisonale und nachhaltige Floristik liegt uns am Herzen.

 

Unser Kursatelier befindet sich neu in Grenchen. Informationen über bevorstehende Kurse finden Sie unter Floristikkurse.

 

Floristin und Illustratorin

Anouk Maria Strähl

Ich bin Floristin und übe meinen Beruf mit Leidenschaft aus. Im Laufe der Jahre habe ich mich in eigener Regie im Bereich Eventfloristik weitergebildet.

An diversen Schulen durfte ich bereits die Organisation und die Durchführung von Kursen übernehmen und habe somit die nötige Erfahrung, um Ihr Kurserlebnis so lehrreich und spannend wie möglich zu gestalten.

Zurzeit studiere ich an der Hochschule für Design und Kunst in Luzern, wissenschaftliche Illustration.

Kalligrafin

Patricia Strähl

Meine Mutter unterstützt mich überall. Sie ist selber gestalterisch tätig und ist zuständig für die Organisation und die Buchhaltung. Aber auch bei der Ausführung von Aufträgen oder der Durchführung von Kursen ist sie immer zur Stelle.

Ausserdem ist sie spezialisiert auf Schriften und Kalligrafie, was ihre Fähigkeiten zu einem wichtigen Teil unseres illustrativen Angebotes macht.

MOTIVATION

Die Idee hinter Dent-de-Lion

Blumen gehören zu einer Hochzeit wie die Glasur auf die Cremeschnitte. Mit Blumen verbinden wir Freude, Natur, Liebe, Trauer, Glück und viele weitere Emotionen. Wusstest Du aber, dass die Floristikbranche die Umwelt sehr belastet?

Täglich werden Riesenmengen an Blumen auf der ganzen Welt hin-und hergeflogen und gefahren. Pestizide, Herbizide und Fungizide verschmutzen unsere Gewässer. Für das Beheizen von Gewächshäusern im Winter sind Unmengen an Strom nötig und gleichzeitig ist megaviel Plastik von Steckmasse, Bindebast und Cellophan im Spiel. Das Mikroplastik von Oasis wurde übringens an gewissen Orten der Welt bereits in den Körpern von gewissen Lebewesen gefunden. (Mehr Infos dazu auf unserem Blog)

 

 

Wir haben uns also zum Ziel gemacht, wenn immer möglich (und das ist meistens möglich) Schweizer Blumen, Blumen aus der Region und Blumen aus unserem eigenen Anbau für unsere Kreationen zu verwenden. Anstelle von technischen Hilfsmitteln aus Plastik setzen wir auf natürliche Materialien. Blumensteckmasse verwenden wir nicht. Wir setzen stattdessen auf Agra-Wool und Hühnerdraht. Auch Pflanzen, die wir anbieten, stammen ausschliesslich aus der Schweiz.